Toskanische Täuschung

Belinda Vogt

Toskanische Täuschung

Belinda Vogt

Toskanische Täuschung

Kriminalroman

Broschur

13,5 x 20,5 cm

288 Seiten

ISBN 978-3-7408-0531-9

Euro 11,90 [D] , 12,30 [AT]

Ein Aufschrei geht durch das malerische Arezzo: Museumsdirektor Margoni wird tot aufgefunden – makaber inszeniert zu Füßen der etruskischen Chimärenstatue, mythisches Fabelwesen und Wahrzeichen der Stadt. Die Spur führt Commissario Roberto Fabbri in eine Klinik für Schlaftherapie, in der die deutsche Psychologin Pia Michaelis ihre Patienten mit Klarträumen behandelt. Sind diese bewussten Träume schuld an Margonis Tod? Als ein weiterer Patient des Schlaflabors gewaltsam ums Leben kommt, beginnt eine fieberhafte Jagd – und mit einem Mal ist Fabbri in seinem ganz persönlichen Alptraum gefangen.

Autorenportrait

  • Belinda Vogt

    Belinda Vogt, Jahrgang 1955, studierte Publizistik und Psychologie in Mainz und arbeitete zunächst als Drehbuchautorin und Regisseurin für Industrie- und Imagefilme. Danach war sie lange Jahre Redakteurin beim Fernsehen. Mittlerweile widmet sie sich ausschließlich dem Schreiben von Krimis und Kurzgeschichten, gibt Anthologien heraus. Belinda Vogt lebt mit ihrer Familie in Wiesbaden.

    mehr über diese Autorin

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Buchsuche

Regionen

Krimi-Programm

Krimi-Reihen

Diese Titel könnten
Ihnen auch gefallen:

  • Mallorca bis in alle Ewigkeit
  • Der Fluch vom Gardasee
  • Mord Elsässer Art
  • Versuchung à la Provence
  • Der Tote von Santanyí
·