Region Nordrhein-Westfalen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

  • Bernd Imgrund Kölle, jeföhlt Die Stadt am Rhein in Grafiken

    Kölle es e Jeföhl!, sagt man am Rhein. Nur was für eins? Ein peinigendes Jucken oder ein wohliges Kitzeln? Seit zweitausend Jahren schlingert der Dampfer Köln durch die Gezeiten. Ein Kuriosum, sagen die einen. Eine Katastrophe, meinen die anderen. Dieses Buch gibt hundert weitere Antworten. Und der Titel ist Programm! So haben Sie Köln noch nicht gesehen: skurril, witzig.

    weiterlesen

  • Christina Kuhn Wissen Sie Köln? Der Allgemeinbildungstest für Kölner

    Aktualisierte Neuauflage

    Was ist die »Goldene Feder von Köln«? Wie lebt es sich in einem Haus ohne eigene Wände? Warum regnet es in Köln so oft? Und wann fand in Köln die erste Homosexuellen-Demo statt? Egal, ob Imi oder Ur-Kölner – machen Sie den kölschen Allgemeinbildungstest und finden Sie heraus, wie viel Köln in Ihnen steckt: Leben in Köln, Kamelle und Kurioses, Bauten und Bürger, Historisches und Anekdoten, Zahlen und Fakten – dieses Buch weiß Bescheid und informiert auf unterhaltsame Weise über echt kölsche Fragen. Ein Wissensquell mit Spaßgarantie – das perfekte Party-Buch!

    weiterlesen

  • Andreas J. Schulte Eifelfieber

    Eifel Krimi

    Der Enthüllungsjournalist Roger Winkler hat sich angeblich das Leben genommen, doch seine Schwester glaubt nicht an einen Selbstmord und bittet den ehemaligen Militärpolizisten Paul David um Hilfe. Was als Routine beginnt, wird schnell zum Kampf um Leben und Tod, denn die beiden kommen einem Verbrechersyndikat auf die Spur, das über Leichen geht. Musste Winkler sterben, weil er zu viel wusste?

     

    http://www.eifelfieber.de

    weiterlesen

  • Barbara Becker-Jákli Der jüdische Friedhof Köln-Bocklemünd Geschichte, Architektur und Biografien

    Herausgegeben vom NS-Dokumentationszentrum Köln

    Der jüdische Friedhof in Köln-Bocklemünd wurde 1918 eröffnet, nahezu zeitgleich mit dem benachbarten städtischen Westfriedhof. Er ist der größte jüdische Friedhof in Köln und wird bis heute genutzt. Barbara Becker-Jákli stellt in diesem sehr lesenswerten Buch rund 100 Grabstätten vor und zeichnet die mit ihnen verbundenen Biografien und Familiengeschichten nach. Sie erzählt aber nicht nur von den Bestatteten, sondern auch von deren deportierten Familienangehörigen oder von Familienmitgliedern, die emigrierten und sich in der Ferne ein neues Leben aufbauen konnten. Das Buch thematisiert kulturelle, religiöse und wirtschaftliche Aspekte zum jüdischen Leben in Köln. Rund 800 und zum großen Teil bisher unveröffentlichte Abbildungen stellen den Friedhof und die Grabkultur vor und illustrieren die Biografien nachdrücklich.

    weiterlesen

  • Frank Geile Cologne Reiseführer

    Mit zahlreichen farbigen Abbildungen und Stadtteilkarten

    Köln is e Jeföhl und ein Touristenmagnet. Rund fünf Millionen Besucher zählt die Domstadt jährlich. Köln hat Ecken und Kanten und ist nicht hochglanzpoliert. Die Stadt theoretisch zu erklären ist quasi unmöglich. Man muss sie gesehen und gefühlt haben, und genau hier setzt der neue Köln-Guide an. Der Autor erzählt über die 2000-jährige Geschichte der Stadt, führt in die romanischen Kirchen und die lebendigen Veedel, durch die Gassen der Altstadt, die großzügigen Shoppingmeilen der City und an viele weitere interessante und liebenswerte Orte. Und er versorgt
    den ausländischen Besucher mit interessanten Infos, kurzweiligen Anekdoten und Einblicken, die Köln erst wirklich erfahrbar machen.

    weiterlesen

  • Olaf Jansen 111 Kölner Fußballorte, die man gesehen haben muss

    Mit zahlreichen Fotografien

    FC, Fortuna, Viktoria – keine Frage: Köln ist eine Fußballstadt. Aber der Ball rollt eben nicht nur bei den drei großen Clubs der Stadt. Sondern auch in Lövenich, in Europas größter Fußballhalle, auf dem Dach des Sportmuseums, in einem kleinen Stall im Kölner Zoo oder hoffentlich bald wieder vor der ältesten erhaltenen Fußballtribüne in Weidenpesch. Es lohnt sich, mal vorbeizuschauen – an den 111 Orten, die man als Kölner Fußballfan auf jeden Fall kennen sollte.

    weiterlesen

  • Markus Danner, Johannes Seibt 111 Orte in Leverkusen, die man gesehen haben muss

    Mit zahlreichen Fotografien von Johannes Seibt

    Immer dasselbe Kreuz: Autobahn, Brücke, Chemie, Fußball: »Kannst du einen nicht verknusen, schicke ihn nach Leverkusen ...« Dieses Buch ist der Pillenknick für LEV-Ignoranten: Es öffnet die Tür für einen liebevollen Blick um die Ecke – auf gerettete, fast schon verschwundene und abseitige Winkel einer Stadt, deren Reiz im Spannungsfeld zwischen Industrie, Kultur und Landschaft zu suchen ist. Leverkusen wurde stets neu erfunden, und doch stößt man auf Schritt und Tritt auf Orte, an denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Diese Spurensuche in der Farbenstadt erzählt davon – und von den Menschen, die die Orte lebendig machen.

    weiterlesen

  • Thomas Hesse Blutsgeschwister

    Kriminalroman

    Ein Mädchen verschwindet. Monate später wird ihre Leiche an einer Rheinbrücke gefunden. Ihr bewegendes Schicksal führt Erbenermittler Rainer Mehr und Kommissar Michael Weniger, ein Duo der unkonventionellen Art, auf eine irre Jagd. Doch ein selbstverliebter Landespolitiker legt falsche Fährten, und nichts, was wie Zufall erscheint, ist Zufall. Am Ende geht der Mörder ins Netz – aber ist er auch der wahre Täter?

    weiterlesen

  • Rudolf Jagusch Eifelmonster

    Kriminalroman

    Alle lieben den in der Eifel ansässigen niederländischen Autohändler Peer Clerk. Warum nur wird er dann hinterhältig mit einem Scharfschützengewehr erschossen? Und wieso zielt der Täter wenig später auf die Teilnehmer einer Oldtimer-Ausfahrt? Fragen, auf die Hauptkommissar Fischbach und Jan Welscher rasch Antworten finden müssen ... sonst wird Peer Clerk nicht das letzte Opfer gewesen sein.

    weiterlesen

  • Georg von Andechs Mitten im Revier

    Ruhr Krimi

    Ein ehemaliger Fußballer stürzt im Duisburger Forum in den Tod. In der Tasche hat er einen Zettel mit Torfolge und Ergebnis eines Bundesligaspiels, das noch gar nicht stattgefunden hat. Einen Tag später wird ein ehemaliger Mannschaftskamerad des Toten vor dem »Tiger and Turtle« ermordet aufgefunden. Was haben die Taten mit den Machenschaften der rechtspopulistischen »Partei aufrechter Deutscher« gemeinsam? Klaus Heppner vom Duisburger KK11 trifft bei seiner Suche nach Antworten auf eine Tätergruppe von ungeahnter Brutalität und Skrupellosigkeit…

    weiterlesen

  • Rüdiger Liedtke 111 Kölner Meisterwerke, die man gesehen haben muss

    Mit zahlreichen Fotografien

    Köln war in allen Epochen ein Zentrum der Kunst. Schon in der Römerzeit entstanden hier Meisterwerke. Im Mittelalter war Köln die Hauptstadt des Goldschmiedehandwerks, der Bildhauerei und Tafelmalerei. Sie war die Stadt der goldenen Kammern, der geheimnisvollen Schätze und wertvollen Reliquien. Die Kölner Malerschule gilt als einzigartig. Im 19. und 20. Jahrhundert war Köln die Stadt großer Sammler: Wallraf, Richartz, Haubrich und Ludwig, heute Schauplatz der Art Cologne und Heimat exponierter Galerien. Köln ist reich an Kunstschätzen, und jedes Meisterwerk ist auch ein Stück Stadtgeschichte. Dieses Buch ist der etwas andere Führer durch die Kunst- und Architekturszene der Stadt. Es lädt ein, herausragende und ausgefallene Highlights der Kölner Kirchen und Museen anders zu betrachten und überall in der Stadt überraschende Entdeckungen zu machen.

    weiterlesen

  • Ina Knobloch Farina – Der Parfumeur von Köln

    Historischer Roman

    Johann Maria Farina, der sensible Junge, der besser riechen als sehen kann, wird zum Liebling der venezianischen Gesellschaft, denn er kreiert etwas, nach dem alle lechzen: ein Parfum, das ewige Jugend verheißt. Im Rausch der ersten Liebe ist er besessen von dem Gedanken, einen einzigartigen Duft für seine Angebetete zu schaffen, und treibt sie damit geradewegs in die Arme seines Erzfeindes. Den Abgrund vor Augen ändert er seine Rezeptur und widmet sie der Stadt, die seine Liebe rettet – und aus dem Aqua mirabilis wird das weltberühmte Eau de Cologne...

    weiterlesen

  • Oliver Buslau Wupper Wut

    Der Bergische Krimi

    Privatdetektiv Remigius Rott hilft einem Wuppertaler Kommissar, einen flüchtigen Häftling aufzuspüren. Doch was als ein kleiner Gefallen am Rande der Legalität beginnt, entwickelt sich zu einem blutigen Drama, bei dem Rotts Freundin schwer verletzt wird. Während die Ärzte um ihr Leben kämpfen, schwört Rott Rache – und muss erfahren, dass seine Freundin ein Geheimnis hatte, das ihn zutiefst verstört.

    weiterlesen

  • Martin Rüther »Senkrecht stehen bleiben« Wolfgang Ritzer und die Edelweißpiraten. Unangepasstes Jugendverhalten im Nationalsozialismus und dessen späte Verarbeitung

    Schriftenreihe des NS-Dokumentationszentrums der Stadt Köln, Band 21

    Wolfgang Ritzer war Edelweißpirat in Köln, wurde Ende 1942 verhaftet und entkam dem Gefängnis nur durch seine Einberufung zum Arbeitsdienst und zur Wehrmacht. Sein Weg zu und sein Leben mit den Edelweißpiraten werden hier – ergänzt um zahlreiche Abbildungen geschildert. Ihre besondere Spannung bezieht die Untersuchung daraus, dass sie sich auch mit Wolfgang Ritzers Rolle in der »Kölner Kontroverse« der 1980er Jahre auseinandersetzt, in der die Frage diskutiert wurde, ob die unangepassten Jugendlichen der Kriegszeit Widerstand geleistet hätten oder ob sie Kriminelle gewesen seien.

    weiterlesen

  • Roman Heuberger, Werner Schäfke Köln und seine Fotobücher 2

    Das ungewöhnliche Konzept des 2010 erschienenen Bandes »Köln und seine Fotobücher« erfährt hier seinen Abschluss. Nach dem Erscheinen des ersten Bandes sind die beiden Autoren auf über einhundert weitere Kölner Fotobände zwischen Ende des 19. Jahrhunderts und heute gestoßen und hingewiesen worden, die hier verzeichnet sind. Die unverzichtbare Ergänzung.

    weiterlesen

  • Reinhard Rohn Kölner Finale

    Köln Krimi

    Im Südstadion wird Paul Kosslick, der Bruder eines bekannten Kölner Torwarts, erschossen aufgefunden. Erste Spuren führen ins Wettmilieu. Doch dann stellt sich heraus, dass Kosslick vor Jahren Mitglied einer legendären Kölner Rockband war. Als ein weiteres Bandmitglied stirbt, muss Kommissar Jan Schiller erkennen, dass ihm der Mörder immer einen Schritt voraus ist.

    weiterlesen

  • Christina Bacher Bolle und die Bolzplatzbande: Hai-Alarm!

    Köln Krimi für Pänz

    Eine Überfallserie auf Juweliergeschäfte hält die Kölner Nordstadt in Atem – und immer markieren die Diebe die Hauswand mit einem Kreide-Hai. Als der zwölfjährige Wladi mitansehen muss, wie seine eigene goldene Uhr gestohlen wird, macht er sich gemeinsam mit seinen Freunden Sema, Laura und Kevin auf die Suche nach den Verbrechern. Wie immer tut die Bolzplatzbande alles, um schneller zu sein, als die Polizei erlaubt – und gerät dabei in einen Immobilienskandal, der vielen Kölnern ihr Zuhause nehmen soll. Ist dieser Fall eine Nummer zu groß für sie ...?

    weiterlesen

  • Mike Engel, Michael Naseband Alt mit Schuss

    Naseband ermittelt

    Michael Naseband war echter Mordermittler, Polizeichef am Flughafen Priština und zuletzt TV-Cop auf Sat1. Kein Wunder, dass ihn dauernd jemand erkennt, obwohl er inzwischen in Düsseldorf ein gemütliches Kneipenwirt-Dasein genießt. Das ändert sich, als ihn eine junge Frau bittet, nach ihrer vermissten Freundin zu suchen, die tags zuvor bei einem ausufernden Junggesellinnenabschied an der »längsten Theke der Welt« verschütt ging. Naseband übernimmt den Auftrag. Doch dabei lernt er eine neue, dunkle Seite der Stadt kennen – und legt sich mit den falschen Leuten an.

    weiterlesen

  • Thomas Hesse, Renate Wirth Der Käfer

    Niederrhein Krimi

    Eine tote Jugendliche auf der einen Rheinseite, ein vorschnell zu den Akten gelegter Todesfall einer alten Dame auf der anderen und eine dunkle Geschichte, an der Jahrzehnte niemand rührte – was verbindet diese Fälle? Hauptkommissarin Karin Krafft greift zu ungewöhnlichen Ermittlungsmethoden, Kollege Gero von Aha agiert undercover als »Rosenkavalier«, und dann sind da noch die drei von der O.P.A.-Initiative, die zu Heldentaten neigen...

    weiterlesen

  • Dennis Vlaminck Das schwarze Sakrament - Premiumausgabe

    Ein Krimi aus dem Mittelalter

    Das Rheinland im Jahr 1248: In einer Kirche in den Wäldern vor Köln werden die Leichen von 26 Frauen,
    Männern und Kindern gefunden, alle ohne äußere Verletzungen. Schnell geistert ein Gerücht durchs Land: Drei erst vor Kurzem ertrunkene Kinder sollen als Untote, Neuntöter genannt, ihre Familien umgebracht haben. Im Auftrag des Kölner Erzbischofs kehrt Büttel Konstantin in seine Heimat zurück, um den mysteriösen Fall zu lösen.

    weiterlesen

  • Georg von Andechs Recht und Rache

    Ruhr Krimi

    Im Rhein bei Duisburg wird eine entstellte Männerleiche entdeckt. Unmittelbar danach bekennt sich eine Gruppe namens Nemesis zu der Tat – und kündigt weitere an. Klaus Heppner, Mitglied des Duisburger KK11, übernimmt die Ermittlungen und muss feststellen, dass Nemesis die Drohung wahrmacht und eine beispiellose Mordserie in Gang setzt. Wer steckt hinter der Organisation? Vor allem: Wer ist das nächste Opfer?

    weiterlesen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Buchsuche

Regionen

Krimi-Programm

Krimi-Reihen