Müller und das Lächeln des Hundes

Raphael Zehnder

Müller und das Lächeln des Hundes

Raphael Zehnder

Müller und das Lächeln des Hundes

Kriminalroman

Broschur

13,5 x 20,5

224 Seiten

ISBN 978-3-95451-315-4

Euro 9,90 [D] , 10,20 [AT]

Beim Zürcher Volkshaus wird eine Leiche entdeckt. Erstochen. Der Ermordete ist ein Verwandter eines Polizisten. Und der tut alles, um den Müller in den Fall hineinzuziehen. Als dann noch der Hund des Opfers gekidnappt wird, ist der Müller wieder mittendrin im Zürcher Verbrechen.

Autorenportrait

  • Raphael Zehnder

    Raphael Zehnder wurde 1963 in Baden AG (Schweiz) geboren und zog 1981 nach Zürich, wo er in Aussersihl als Schallplattenverkäufer, in Altstetten als Nachtwächter und als Musikjournalist arbeitete, bevor er an der Universität Zürich Französisch und Latein studierte und in französischer Sprach- und Literaturwissenschaft promovierte. 26 Jahre wohnte er in den Stadtkreisen 3, 4, 5, 8, 10 und 11. Am besten gefiel es ihm in Wiedikon und an der Bäckerstrasse. Er ist Miterfinder und -organisator der Zürcher Kriminalnacht im Theater Rigiblick und Autor von sieben Kriminalromanen um den Polizeimann Müller Benedikt. 2015 erhielt er den Zürcher Krimipreis.
     

    mehr über diesen Autor

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Buchsuche

Regionen

Krimi-Programm

Krimi-Reihen

Diese Titel könnten
Ihnen auch gefallen:

  • Nordseegeheimnis
  • Mord mit Puderzucker
  • Stiller und die Kunst des Todes
  • Potsdamer Abgründe
  • Winzerschuld