In Basel ist die Göttin los

Michèle Sandrin

In Basel ist die Göttin los

Michèle Sandrin

In Basel ist die Göttin los

Kriminalroman

Broschur

13,5 x 20,5

320 Seiten

ISBN 978-3-95451-297-3

Euro 10,90 [D] , 11,30 [AT]

Während der Sommerferien wird an der Universität Basel ein Psychologieprofessor in seinem Büro ermordet aufgefunden. Die Inszenierung ist perfekt: Ein Dolch steckt in seinem Unterleib, der Teppich hat sich mit seinem Blut vollgesogen, und überall liegen und fliegen Federn. Kommissar Matteo Santoro und seine Assistentin Zina Goldberg tauchen ein in das Kuckucksnest, verlieren sich in den akademischen Sphären und jagen des Nachts Enten – bis ein zweiter Mord geschieht . . .

Autorenportrait

  • Michèle Sandrin

    Michèle Sandrin ist 1954 in Genf geboren und wuchs in Basel auf. Nach dem Abitur wurde sie Lehrerin, später studierte sie Psychologie. Nachdem sie jahrelang leidenschaftlich viele Kriminalromane gelesen hat, treten nun ihre Ermittler in die Fußstapfen ihrer literarischen Vorbilder.

    mehr über diese Autorin

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Buchsuche

Regionen

Krimi-Programm

Krimi-Reihen

Diese Titel könnten
Ihnen auch gefallen:

  • Schöner sterben in Bern
  • Im Schatten der Kopfweiden
  • Wildspitz
  • Aarauer Finsternis
  • Der Tod bohrt nach