111 Orte im Engadin, die man gesehen haben muss

 

Silvia Schaub

111 Orte im Engadin, die man gesehen haben muss

Silvia Schaub

111 Orte im Engadin, die man gesehen haben muss

Mit zahlreichen Fotografien

Broschur

13,5 x 20,5 cm

240 Seiten

ISBN 978-3-7408-0115-1

Euro 16,95 [D] , 17,50 [AT]

Engadin – allein der Name löst schon Sehnsuchtsgefühle aus. Das Licht, die Berge, die Weite, die Seen. Das Engadin ist eines der höchstgelegenen bewohnten Täler Europas und mit St. Moritz als Magnet schlicht »Top of the World«. Hier wurde nicht nur der Wintertourismus erfunden und zweimal die Olympischen Spiele ausgetragen, das 80 Kilometer lange Tal hat auch seit jeher Literaten, Genießer, Denker und Sportler angezogen. Es gilt als botanische Schatzkammer und weist im Schnitt über 300 Sonnentage pro Jahr auf. Das Tal steht aber auch für Beschauliches, Mystisches, Außerordentliches und Rätselhaftes wie den Fuchs Fix, eine schwebende Schlange oder eine eingesperrte Quelle. Dieses Buch wird selbst jene begeistern und überraschen, die glauben, schon alles übers Engadin zu wissen.

Autorenportrait

  • Silvia Schaub

    Silvia Schaub, 1963 in Zürich geboren, ist diplomierte Übersetzerin und Journalistin. Sie lebt und arbeitet
    als freie Journalistin und Autorin im Kanton Aargau und im Toggenburg.

    mehr über diese Autorin

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Buchsuche

Regionen

Krimi-Programm

Krimi-Reihen

·