Start

  • Der Emons-Adventskalender 2018

    zum Emons Adventskalender 2015

    Bis Weihnachten jeden Tag ein Buch gewinnen!

    Noch nicht in Weihnachtsstimmung? Dann wird's höchste Zeit, denn Heiligabend rückt näher. Um die Zeit bis dahin noch ein wenig zu verkürzen und die Vorfreude zu steigern, schmücken wir unsere Webseite mit einem Adventskalender. Hinter 24 Türchen lässt sich so manche Überraschung entdecken und bis Weihnachten jeden Tag ein Buch gewinnen. Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern eine besinnliche Adventszeit.

  • Frühjahr 2019

     

       

    emons: Frühjahr 2019

      emons: Vierter Stock   emons: Sehnsuchtsorte
  • Wir freuen uns: Unsere Autorin Michaela Kastel hat den Viktor Crime Award 2018 gewonnen!

    »Eine neue Klangfarbe in der Spannungs- und Genreliteratur«

    Im Rahmen des Literaturfestivals »Mord am Hellweg« wurde zum ersten Mal der mit 6.666 Euro dotierte Viktor Crime Award verliehen: Preisstifter und Juryvorsitzender Sebastian Fitzek überreichte die Auszeichnung an Michaela Kastel für ihren Thriller »So dunkel der Wald«. Bei uns knallt seitdem ein Korken nach dem anderen – herzlichen Glückwunsch, Michaela!
    Und so begründete die Jury ihre Entscheidung:
    »Aufrüttelnd, atmosphärisch, außergewöhnlich. Michaela Kastel gelingt es, in ihrem Thriller ›So dunkel der Wald‹ die Elemente des Horrorgenres mit der hochaktuellen Fragestellung nach den Grenzen zwischen Gut und Böse, Moral und völliger Enthemmtheit zu verknüpfen. Das tragische Schicksal ihrer beiden Protagonisten Ronja und Jannik, die sich jahrelang in der Gewalt eines skrupellosen Mannes befanden, der Kindern die entsetzlichsten Verbrechen antut, und nun den Weg in ein normales Leben nicht mehr finden, geht unter die Haut.
    Der Wald wird zum Inbegriff klaustrophobischer Wahnvorstellungen und zum Symbol für Verlorenheit und Existenzangst. Erkenntnis wechselt mit Erschrecken, Hilflosigkeit mit Wagemut. Mit viel Gespür für schaurige Momente verarbeitet Michaela Kastel in ihrem Roman sprachlich überzeugend bekannte Fälle von Kindesmissbrauch und dumpfer Gewalt, ohne sich in peinlichen Details zu ergehen. Stilistisch außergewöhnlich findet sie eine fast poetische Sprache, die niemals verrät und keine billigen Taschenspielertricks oder Splattermomente braucht, um das Grauen anschaulich zu machen. Vor allem aber wartet die Autorin mit immer wieder überraschenden Wendungen auf, die zeigen, wie schwer es ist, hier die üblichen moralischen Maßstäbe anzusetzen. Die ehrenwerte bürgerliche Gesellschaft ist längst zum Mittäter geworden. Michaela Kastels Thriller ist ebenso verstörend wie spannend – und in vielerlei Hinsicht besonders. Selten wurden Abhängigkeit, Traumatisierung und Einsamkeit so eindrücklich geschildert, bis die Grenzen zwischen Opfer und Täter verschwimmen.
    ›So dunkel der Wald‹ ist neben der hochspannenden und sprachlich hervorragenden Lektüre vor allem das Versprechen auf eine neue Klangfarbe in der Spannungs- und Genreliteratur. Mit dem Viktor Crime Award honorieren wir daher nicht nur Michaela Kastels gegenwärtige Leistung, sondern auch ihr zukünftiges Potenzial. Michaela Kastel ist eine junge, mutige Stimme mit einem eindringlichen Wiedererkennungseffekt, der wir noch viel zutrauen.«

  • Das Alphabet der Schöpfung // I.L. Callis

    Journalist Alexander Lindahl bekommt das lukrative Angebot, ein Buch über das aufstrebende Gentechnik-Unternehmen Phoenix zu schreiben. Zunächst ist er von den kühnen Zukunftsvisionen der Firma fasziniert, alles scheint möglich. Doch dann stößt er auf ein geheimes Hybrid-Forschungsprogramm, und die glänzende Fassade stürzt in sich zusammen. Phoenix überschreitet auf eine nie geahnte Weise die Grenzen der Ethik, und bald merkt Lindahl: Nicht nur sein eigenes Leben, sondern die Zukunft der menschlichen Spezies steht auf dem Spiel.

    I.L. Callis schreibt die Geschichte der Schöpfung neu. Ein Wissenschafts - Thriller über eines der wichtigsten Zukunftsthemen der Menschheit.

    Viktor Mayer-Schönberger, Zukunftsforscher und Bestsellerautor, University of Oxford

     

    »Das Alphabet der Schöpfung erscheint am 20. September 2018. Unter www.dasalphabetderschoepfung.com schreibt Autorin I.L. Callis schon jetzt über Wissenschafts- und Zukunftsthemen. 

     

     

  • Unsere Vorschau für den Herbst 2018

aktuelle Neuerscheinungen:

  • Cornelia Ziegler: 111 Orte rund um München, die man gesehen haben muss

    Um München herum gibt es eine unerforschte Terra Incognita. Cornelia Ziegler hat sich in die unbekannte Welt gewagt, nach Wächterhof, Cincinatti, Hallbergmoos oder Gräfelfing. Und Erstaunliches gefunden. Den Felsen mit dem Häuptling der Indianer, den Fluss Ohio, die sieben Hügel und den Goldschatz von der Messestadt West. Sie war beim heiligen Ibis und bekam den Tunnelblick. Sie war dort, wo Opium angebaut wurde, und staunte über eine lange Formel an einer Gebäudefront. Sie war da, wo kaum einer hingeht. Da, wo die Mauer steht, und dort, wo die Vermessung Bayerns begonnen hat. Folgen Sie ihr zu den 111 unbekannten Orten rund um München, die einen Ausflug wert sind.

    weiterlesen

    soeben erschienen

  • Christine Hochreiter, Frank Klein: 111 Orte in und um Passau, die man gesehen haben muss

    Mit Hochwasser sorgt die Dreiflüsse-Stadt immer wieder für Schlagzeilen. Dabei hat Passau mit seiner fast 2.000-jährigen Historie so viel mehr zu bieten: geschichtsträchtige Gassen und Gebäude, Kirchen beinahe an jeder Ecke, das schönste Glashaus der Welt, tierisches Vergnügen in einem Dackel-Museum, ein Volkstheater inmitten von Obstplantagen, eine Wunderkammer, ein Laboratorium für Müsli-Fans, einen ruhenden Menschen als Herberge und vieles mehr. Die Universitätsstadt an der Grenze zu Österreich steht auch für Kulinarik, Kunst, Kultur und Kabarett. Kommen Sie mit zu 111 ungewöhnlichen Orten, die Sie begeistern werden.

    weiterlesen

    soeben erschienen

  • Marcello Simoni: Die Abtei der hundert Täuschungen

    Ein Mittelalter-Thriller

    Italien im Jahr 1349: In den Wäldern nahe Ferrara treibt eine mysteriöse Gruppe Maskierter ihr Unwesen. Während Gerüchte über satanistische Rituale und die Apokalypse aufkommen, wittern andere eine dunkle Verschwörung. Ritter Maynard de Rocheblanche soll für die Heilige Inquisition Licht in die schaurige Geschichte bringen. Seine Auftraggeber haben es allerdings noch auf etwas anderes abgesehen – denn Maynard ist der Hüter des größten Mysteriums der Christenheit. Nur er kennt das Geheimnis des Lapis exilii, der sagenumwobenen Reliquie, die in den falschen Händen den Untergang der Menschheit bedeuten könnte ...
     

    weiterlesen

    soeben erschienen

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Buchsuche

Regionen

Krimi-Programm

Krimi-Reihen

Unser Partnerverlag
in Italien:

emonsaudiolibri

·